Bundesanstalt für Landwirtschaft und Ernährung


Bundesanstalt für Landwirtschaft und Ernährung
Bundesanstalt für Landwirtschaft und Ernährung,
 
Abkürzung BLE, Anstalt des öffentlichen Rechts, Sitz: Frankfurt am Main, im Geschäftsbereich des Bundesministers für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten, die zum 1. 1. 1995 die Aufgaben übernahm, die bis dahin der Bundesanstalt für landwirtschaftliche Marktordnung und dem Bundesamt für Ernährung und Forstwirtschaft übertragen waren. Sie ist die Marktordnungsstelle in Deutschland für die Agrarmarktordnungen der EG und wird aufgrund des Ernährungssicherungs- und des -vorsorgegesetzes bei der Planung und Feststellung von Erzeugung, Beständen und des Verbrauchs tätig. Die BLE beschafft, hält und verwertet Vorräte an Ernährungsgütern und Futtermitteln (im Rahmen einer allgemeinen Vorratshaltung) und Nahrungsmittelbestände der zivilen Notfallreserve, ist Genehmigungsstelle für den grenzüberschreitenden Handel mit Erzeugnissen der Ernährungs-, Land- und Forstwirtschaft, erhebt Beiträge für den Absatzförderungsfonds der Land- und Ernährungswirtschaft und Abgaben nach dem Forstabsatzfonds- sowie nach dem Fischwirtschaftsgesetz und ist zuständig für die Erteilung von Fangerlaubnissen nach § 3 Seefischereigesetz sowie für die Überwachung der Seefischerei außerhalb des Küstenmeeres.

Universal-Lexikon. 2012.


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.